Moosach Einbrecher versuchen Zigaretten im Wert von 15 000 Euro zu stehlen

Doch als das Diebesgut schon bereit für den Abtransport war, ging der Plan der Täter schief.

Von Thomas Schmidt

Sechs Reisetaschen voller Zigaretten, aber keine Zeit zum Rauchen: Ein Einbrechertrio ist nachts in einen Lottoladen eingestiegen, räumte die Regale mit den Tabakwaren leer und stopfte Kippen im Wert von insgesamt mehr als 15 000 Euro in extra dafür mitgebrachte Tragetaschen. Das Diebesgut lag schon fertig zum Abtransport vor dem Geschäft bereit, als aus Sicht der Einbrecher plötzlich alles schiefging. Ihr Pech: Ein Zeuge hatte zufällig das laute Klirren der Schaufensterscheibe gehört, die die Täter kurz zuvor eingetreten hatten. Der 33-jährige Münchner rief sofort die Polizei an, und es dauerte nur wenige Minuten, bis die ersten Beamten eintrafen.

Wie das Polizeipräsidium am Donnerstag berichtet, hatten es die drei Einbrecher in der Nacht auf Dienstag gegen 1.25 Uhr auf ein Geschäft in Moosach abgesehen. Sie traten die Fensterscheibe eines Lebensmittelmarkts am Neubruch ein, in dem sich ein kleiner Lottoladen befindet, und räumten diesen leer. Außer den Zigaretten stahlen sie noch rund 500 Euro Bargeld.

Als der erste Streifenwagen am Tatort eintraf, liefen zwei der Diebe davon und versuchten, über einen Zaun zu klettern. Der dritte Täter war laut Polizei schon nicht mehr zu sehen, vermutlich türmte er gerade noch rechtzeitig mit dem Fluchtfahrzeug - allerdings ohne die Taschen voller Zigaretten, die noch immer vor dem Laden standen.

Besser informiert - mit SZ München

Die Polizisten sprinteten den Zaunkletterern hinterher und schnappten sie sich. Die beiden Tatverdächtigen im Alter von 20 und 33 Jahren wurden festgenommen, der Ermittlungsrichter erließ Haftbefehle. Nun fahnden die Ermittler noch nach dem dritten Einbrecher, der sich offenbar mit einem Auto abgesetzt hat.