Migranten in München Amtssprache Deutsch

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg. Dort kann man das Verhalten der Münchner Kollegen nicht nachvollziehen.

Eine Frau möchte sich in Deutschland integrieren und die Sprache lernen. Doch als sie sich beim zuständigen Amt nach Kursen erkundigt, wollen die Mitarbeiter nur Deutsch mit ihr sprechen. Ein Integrationsversuch mit Hindernissen.

Von Bernd Kastner

Man spricht Deutsch in Deutschland, klar. Weil aber mancher, der hier lebt, noch kein Deutsch spricht, es aber gerne lernen möchte, weil er dauerhaft hier bleiben will, gibt es Deutsch-Kurse. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, kurz BaMF, bietet diese an, sie sind ein Teil der Integrationskurse. Maria B. (Name geändert), 35, will sich integrieren und hat sich deshalb für so einen Kurs angemeldet, erzählt sie. Auf Anraten der Agentur für Arbeit meldete sie sich bei der Münchner Außenstelle des BaMF. Weil sie anschließend wochenlang nichts mehr gehört habe, habe sie vor ein paar Tagen dort angerufen, um nachzuhaken.

Nun muss man wissen, dass Frau B. Akademikerin ist, später als Anwältin arbeiten will und bereits diverse Sprachen spricht: Rumänisch, Spanisch, Französisch, Englisch, nur eben noch kaum Deutsch. Also habe sie am Telefon um ein Gespräch auf Englisch gebeten. Mit der ersten Mitarbeiterin habe das so leidlich geklappt. Man habe sie weiterverbunden, doch der nächste Mitarbeiter habe sich geweigert, Englisch mit ihr zu sprechen. Er habe auf Deutsch etwas gesagt, berichtet B., was sie nicht verstanden habe. Die Frau, auch das gehört zur Geschichte, lobt die Angebote Deutschlands für Migranten sehr, sie fühle sich wohl und willkommen. Aber so was?

Wenig später rief Maria B.s Chef, ein Deutsch sprechender Deutscher, der sich sehr wunderte, selbst beim BaMF an. Er sei bei einer Mitarbeiterin gelandet, die ihm beschieden habe, dass sie die Fragen von Maria B. nicht auf Englisch beantworten könnten. Die Amtssprache sei Deutsch.

Müssen Migranten, um sich beim BaMF über einen Deutschkurs zu informieren, also bereits Deutsch können? In der Nürnberger BaMF-Zentrale ist die Sprecherin überrascht vom überlieferten Sprachgebrauch in München. Sie könne sich das gar nicht vorstellen, es sei doch Philosophie des Amtes, auch in Englisch zu kommunizieren. Man werde das prüfen.

Immerhin, der Integrationskurs für Maria B. ist inzwischen offenbar genehmigt. Das hat die Deutsch sprechende BaMF-Mitarbeiterin dem deutschen Chef der Migrantin auf Deutsch mitgeteilt. Sollten die deutschen BaMF-Mitarbeiter ihr Englisch verbessern wollen - sie könnten ja Englisch-Kurse besuchen.