Giesing Geländer aus Stahl durchbohrt Fiat

Schwerer Unfall: Als eine Frau frontal gegen ein Stahlgeländer prallt, bohrt sich eine Strebe durch ihr Auto.

Von Christina Warta

Eine 44-jährige Frau aus Bulgarien hat am Freitagabend in der Werinherstraße einen schweren Unfall verursacht. Die stark betrunkene Giesingerin kam mit ihrem Auto von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen ein Stahlgeländer.

Ein waagrecht verlaufender Metallstreben bohrte sich in der Mitte durch den Motor- in den Innenraum des Fiat Punto und trat an der Heckscheibe wieder aus. Die Fahrerin wurde nur knapp verfehlt, sie erlitt eine Gehirnerschütterung, Prellungen sowie eine Risswunde an der rechten Seite und musste eine Nacht in einer Klinik verbringen.

Offenbar besitzt sie keinen gültigen deutschen Führerschein. Der Sachschaden an Auto und Geländer beträgt 5000 Euro; der neunjährige Sohn, der auf seine Mutter wartete, wurde von Polizisten zum Vater gebracht, von dem die Frau getrennt lebt.