Kleiderspenden für Flüchtlinge Die Lager sind voll

"Wir haben so viel Material, dass alle Flüchtlinge locker bis Weihnachten versorgt werden können": Im Lager der Inneren Mission in München ist kein Platz mehr für neue Kleiderspenden. Helfen können Sie trotzdem weiter.

Die ungebrochen große Hilfsbereitschaft der Münchner für die Flüchtlinge bringt jetzt die Helfer an ihre Grenzen. Wegen der großen Spendenbereitschaft sind bei der Inneren Mission derzeit alle Lagerkapazitäten für Kleidung erschöpft. Das für die Sortierung zuständige Gebrauchtwarenhaus Diakonia an der Dachauer Straße 192 hat deshalb einen Annahmestopp für Kleidung verhängt.

Es kann im Moment keine weiteren Kleiderspenden für Flüchtlinge mehr annehmen. Derzeit ist die Innere Mission auf der Suche nach einer geeigneten Halle zum Lagern und Sortieren des Materials. "Wir haben so viel Material, dass alle Flüchtlinge locker bis Weihnachten versorgt werden können. Wir bitten Sie dringend, bei der Spendenabgabe eine Pause einzulegen", sagte Günther Bauer, Vorstand der Inneren Mission.

Anderweitige Mithilfe ist hingegen für die Flüchtlingsnotunterkunft Am Neubruch gesucht. So soll, koordiniert von Pfarrerin Dagmar Knecht von der Magdalenenkirche, schnell ein Helferkreis "Flüchtlinge in Moosach" gegründet werden, um Kindern und Erwachsenen Deutsch- und Mathematik-Unterricht zu geben, sie bei Arztbesuchen und Behördengängen zu begleiten, zu übersetzen, Sport mit jungen Männern und Kindern zu machen oder Begegnungen im Stadtviertel zu ermöglichen.

Damit sich die Flüchtlinge nicht nur in den beengten Containern aufhalten müssen, gibt es Ideen, eventuell eine Teestube oder ein Zeitungscafé mit internationaler Presse einzurichten, eine Bücherei mit englischer und arabischer Literatur anzubieten oder Konzerte und Musikabende zu veranstalten.

Wer noch andere Ideen hat oder mithelfen möchte, kann sich an das Pfarramt unter Telefon 149 57 35 oder per E-Mail an dagmar.knecht@elkb.de wenden. Auch Geldspenden sind gesucht (Spendenkonto Evangelisch-Lutherische Heilig-Geist-Kirche, Iban: DE 29 7016 9465 0000 846570, Bic: GENODEF 1M08, Stichwort "Flüchtlinge").

Wie Sie helfen können - und wie nicht

Das Leid der Flüchtlinge berührt viele Menschen. Sie wollen helfen. Bei Sachspenden sind die Deutschen besonders großzügig. Doch zahlreiche Hilfsorganisationen nehmen inzwischen keine Kleidung mehr an. Stattdessen brauchen sie Hilfe beim Sortieren. Von Anna Fischhaber mehr ... Fragen und Antworten - 360°

Wo Ihre Hilfe gebraucht wird

Viele Vereine und Organisationen, die sich in München und im Umland um Asylbewerber kümmern, suchen Spenden und ehrenamtliche Mitarbeiter. Eine Auswahl der wichtigsten Adressen. mehr ...