Fußball Stadtrat hält Sechzger-Rückkehr ins Grünwalder Stadion für möglich

Luftaufnahme des Grünwalder Stadions in Obergiesing

(Foto: Sonja Marzoner)
  • Die Stadtverwaltung prüft derzeit, ob zusätzlich die Westkurve des Grünwalder Stadions hergerichtet werden kann.
  • Das würde nochmals mehr Plätze bringen, die Stadt geht von einer maximalen Kapazität von 15 000 Zuschauern aus.
Von Heiner Effern

Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) und eine breite Mehrheit im Stadtrat können sich eine Rückkehr der Fußballer des TSV 1860 München nach Giesing zumindest vorstellen. "Sollten die Löwen tatsächlich zurück ins Grünwalder Stadion wollen, dann werden wir das gerne prüfen und so weit wie möglich auch unterstützen", sagt Reiter. "Das Stadion ist ja grundsätzlich drittligatauglich ausgebaut, aber trotzdem braucht es für den Spielbetrieb ein Konzept, das auch alle sicherheitsrelevanten Fragen bedenkt."

Seine Fraktion hält diese Probleme für lösbar. "Ich gehe davon aus, dass Schwierigkeiten geklärt werden können und unterstütze die Rückkehr der Löwen ins Grünwalder Stadion", sagt Verena Dietl, Sportsprecherin der SPD. Die Stadt habe das Stadion für zwölf Millionen Euro saniert. "Das haben wir nicht gemacht, damit das Stadion ein Museum wird, sondern damit darin Fußball gespielt wird." Derzeit prüft die Stadtverwaltung, ob auch die Westkurve noch hergerichtet werden kann. Das würde nochmals mehr Plätze bringen, die Stadt geht von einer maximalen Kapazität von 15 000 Zuschauern aus.

Offen, aber weniger euphorisch zeigen sich die CSU und die Grünen. So kurz nach dem Abstieg sei es für eine Debatte über das künftige Stadion der Löwen noch zu früh, sagt CSU-Fraktionschef Manuel Pretzl. "Warten wir ab, welche Pläne die Vereinsführung der Stadt unterbreitet." Die CSU sei aber "gesprächsbereit".

Die Grünen ebenfalls, sie wollen vorher aber wesentliche Fragen geklärt wissen. Zum Beispiel, ob die Giesinger bei den Heimspielen der Löwen regelmäßig mit einem Verkehrschaos und großen Polizeieinsätzen rechnen müssten. Die kritischen Punkte einer möglichen Rückkehr des TSV 1860 wollen die Grünen bei Bedarf schon in der nächsten Vollversammlung des Stadtrats am 28. Juni diskutieren.

Besser informiert - mit SZ München