Mitfahrbankerl Paten gesucht

Am Grafinger Stadtbahnhof steht eines von derzeit drei Mitfahrbankerln. Weitere sollen nun folgen.

(Foto: Peter Hinz-Rosin)

Die Initiative Transition Town will die innerörtliche Mobilität erhöhen

Drei Mitfahrbankerl stehen aktuell in Grafing. Am S-Bahnhof Grafing-Stadt, am Öxinger Platz und in der Glonner Straße bei der evangelischen Kirche können Grafinger mithilfe von Ortsschildern anzeigen, wohin sie eine Mitfahrgelegenheit suchen - und während der Wartezeit gemütlich Platz nehmen. Weitere zwei Bänke sind bereits am Bauhof und sollen am Marktplatz und in Grafing-Bahnhof aufgestellt werden. Nun plant die Initiative Transition Town einen Aktionstag, an dem sich die Mitglieder von einer Bank zur anderen mitnehmen lassen. Die Autofahrer sollen dabei mit Aufklebern ausgestattet werden, außerdem gibt es Flyer, damit die Mitfahrbänke in der Bevölkerung noch besser wahrgenommen werden und die Wartezeiten auf ein Minimum schrumpfen. Der Termin des Aktionstages wird rechtzeitig bekanntgemacht.

Jede Mitfahrbank soll zudem einen Paten bekommen, der ab und zu nach dem Rechten sieht. Außerdem sucht der Verein Sponsoren für weitere Bänke. Eine Bank kostet zirka 1000 Euro. Auch Teilbeträge sind möglich, denn es sollen noch viele Mitfahrbänke folgen, um die Mobilität zu erhöhen und auch, um in Nachbarorte zu kommen. In Glonn sollen zehn Bänke aufgestellt werden, Aßling hat schon eine zugesagt, und auch Ebersberg zieht mit.