Planfeststellungsbeschluss Der Weg für die A-Linie ist frei

Nach einer Serie von Verzögerungen bei der Elektrifizierung der Linie kommen diesmal gute Nachrichten aus dem Verkehrsministerium.

Von Walter Gierlich

Noch schleicht das Bummerl über die Gleise.

(Foto: DAH)

Das Eisenbahn-Bundesamt hat am Mittwoch den Planfeststellungsbeschluss für die Maßnahmen zum Ausbau der Linie A zwischen Dachau und Altomünster erlassen. Das teilte das bayerische Verkehrsministerium am Donnerstag mit. Die Planungen für den Ausbau und die Elektrifizierung der Strecke hatten sich immer wieder verzögert. Eigentlich sollte die ausgebaute Linie bereits Ende 2012 in Betrieb gehen. Doch das Genehmigungsverfahren zog sich hin, nicht zuletzt auch deshalb, weil von einzelnen Gemeinden entlang der Strecke immer wieder neue Wünsche geäußert wurden. Und im vergangenen Jahr kündigte das Eisenbahnbundesamt wegen Personalmangel eine weitere Verzögerung an. Erst in einem von der CSU-Landesgruppenvorsitzenden und Dachauer Wahlkreisabgeordneten Gerda Hasselfeldt initiierten Verkehrsgipfel in Berlin wurde ein Durchbruch erzielt. An der Besprechung mit Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer im Oktober 2012 hatten auch Landrat Hansjörg Christmann, der CSU-Landtagsabgeordnete Bernhard Seidenath und der Altomünsterer Rathauschef Konrad Wagner teilgenommen. Das Eisenbahnbundesamt sagte zu, den Planfeststellungsbeschluss noch im Januar zu erlassen. Der Termin wurde eingehalten.

"Damit ist endlich dieser wichtige Meilenstein auf dem Weg zur Realisierung des Projektes genommen", freut sich Bayerns Verkehrsminister Martin Zeil (FDP). Nachdem bereits Einigkeit über das "ob" und die Modalitäten der Finanzierung aus dem GVFG-Landesprogramm zwischen der Bahn und dem Freistaat erzielt wurde, gilt es nun, die Realisierung zügig voran zu treiben. Hierzu finden zurzeit Abstimmungen zwischen der DB Netz AG, der DB Regio sowie dem Landkreis mit dem Ziel statt, die Baumaßnahmen zu beschleunigen, um eine Inbetriebnahme Ende 2014 zu ermöglichen. Der Freistaat hat hierzu bereits seine Unterstützung signalisiert.