Altomünster Wildbiesler in Badelatschen

Beim Austreten sollte man das richtige Schuhwerk tragen. Von einem kuriosen Feuerwehreinsatz in Altomünster.

Von Christine Heumann

Ein alkoholisierter Gaststättenbesucher hat am Donnerstagabend einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Wie die Polizei mitteilt, ging gegen 21.30 Uhr in der Inspektion Dachau ein Notruf ein. Ein Zeuge meldete, dass ein Mann bei der Bahnhofstraße in den Stumpfenbach gerutscht sei und ohne fremde Hilfe nicht mehr herauskomme. Der Zeuge selbst war Polizeiangaben zufolge nicht in der Lage, den Mann im Bach aus seiner misslichen Lage zu befreien. Die Beamten der Inspektion beorderten daraufhin die Freiwillige Feuerwehr Altomünster und das Rote Kreuz an die Einsatzstelle. Mit vereinten Kräften retteten die Helfer den Mann schnell aus dem Stumpfenbach. Vorsorglich wurde der 71-jährige Mann aus Altomünster ins Krankenhaus nach Markt Indersdorf gebracht. Wie sich herausstellte, war er wohl nach einem Besuch einer Gaststätte in Altomünster auf Grund seiner Alkoholisierung in das Bachbett gestürzt - eigentlich wollte er nur austreten. Doch das ging schief, der Wildbiesler trug Badelatschen.