Besuch bei Bill Kaulitz Nach dem Monsun

Bill Kaulitz im Backstagebereich des Berliner Treehouse. Gleich beginnt das Konzert. Während Tokio Hotels "Dream Machine"-Tour ist Hund Pumba immer mit dabei.

(Foto: Dominik Wilzok)

Mit 15 wurde Bill Kaulitz mit Tokio Hotel berühmt, war von da an immer auf der Flucht und wohnt heute in Los Angeles. Eigenständig leben, Essen einkaufen, etwas umtauschen - all das musste er erst lernen. Eine Begegnung.

Von Dennis Braatz

Der Treffpunkt, den er vorgeschlagen hat, ist eines dieser hippen Restaurants auf der Melrose Avenue von Los Angeles. In den Parkbuchten vorm Cecconi's quetschen sich schon zur Mittagszeit die Bentleys und Ferraris aneinander, drinnen an den grauen Marmortischen ihre Besitzer. Hollywood startet hier traditionell mit gebratenem Oktopus und sündteurem Rosé ins Wochenende.

Bill Kaulitz wohnt um die Ecke. Er trägt das Hemd weit aufgeknöpft, Tattoos auf Brust und Händen, Drei-Tage-Bart und die blonden Haare kurz geschoren. Ein goldener Ring durch ...