Theater Normal bis völlig spinnig

Das Zürcher Theater am Neumarkt blickt, nicht ungern, auf die letzten 50 Jahre zurück. "Was tun?" heißt die Jubiläumsproduktion.

Von charlotte theile

Bei der Gratulationsrede ist alles wie immer. Im schweizerisch gefärbten Deutsch blickt der Laudator zurück auf eine bewegte Geschichte, schüttelt dem Vertreter der städtischen Kulturförderung und seiner Frau Gemahlin die Hand, reiht Floskel an Floskel. Der Sekt ist gratis, es gibt Apéro riche - Häppchen aufs Haus, ein schweizerischer Brauch. Zum Glück wird der Laudator unterbrochen, Lenin ruft die Weltrevolution aus, ein dadaistischer Menschenzug tanzt durch die provisorisch aufgestellten Reihen, Musik Musik.

"Was tun?", der Festakt zum 50-jährigen Bestehen des ...