Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass ist tot

1927-2015: Günter Grass

(Foto: imago stock&people)

Er galt als einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller der Gegenwart. Jetzt ist Günter Grass im Alter von 87 Jahren gestorben.

Günter Grass im Alter von 87 Jahren gestorben

Er galt als einer der bedeutendsten Schriftsteller Deutschlands. Jetzt ist der Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass in Lübeck gestorben. Das teilte der Steidl Verlag in Göttingen mit. Dem Günter Grass-Haus zufolge starb er an den Folgen einer Infektion. Er wurde 87 Jahre alt.

Bereits sein 1959 erschienener erster Roman "Die Blechtrommel" wurde ein Welterfolg. 40 Jahre später erhielt der gebürtige Danziger für sein Gesamtwerk den Nobelpreis. Zeitlebens schaltete sich Grass in gesellschaftspolitische Debatten ein. So unterstützte er Willy Brandts Aussöhnungspolitik mit Polen und machte Wahlkampf für die SPD.

Der Trommler

Er glaubte an eine "Vielzahl von Wirklichkeiten". Günter Grass prägte die deutsche Nachkriegsgeschichte literarisch, politisch und persönlich - dann wurde der Autor der "Blechtrommel" selbst ein umstrittener Teil von ihr. Von Irene Helmes mehr ... Nachruf

Streitbarer Geist

Grass löste heftige Kontroversen aus, zuletzt 2012 wegen eines israelkritischen Gedichts. Für Furore hatte auch seine harte Kritik am ehemaligen SPD-Vorsitzenden Oskar Lafontaine gesorgt. Grass hatte über dessen Rücktritt gesagt, es habe "keinen schmierigeren Verrat" gegeben. Er attestierte dem Mitbegründer der Linkspartei "Charakterlosigkeit ohne gleichen". Lafontaine revanchierte sich mit Bemerkungen über Grass' lange Zeit verheimlichte Mitgliedschaft in der Waffen-SS während des Zweiten Weltkriegs. Grass solle sich zu Charakterfragen nicht mehr äußern, hatte Lafontaine gefordert. Erst 2006 hatte Grass öffentlich gemacht, dass er mit 17 Jahren der Waffen-SS angehört hatte.

Ihre Erinnerungen an Günter Grass - ein Kondolenzbuch

"Die Blechtrommel", "Der Butt" und "Im Krebsgang". Die Werke von Günter Grass prägten die deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts. Wie erinnern Sie sich an den Literaturnobelpreisträger? Diskutieren Sie mit uns. mehr ... Ihr Forum

Zum umfangreichen Werk von Grass gehört die Anfang der 1960er Jahre erschienene "Danziger Trilogie". Sie umfasst neben der "Blechtrommel" die Novelle "Katz und Maus" (1961) und den Roman "Hundejahre" (1963). Fast ein halbes Jahrhundert später schrieb Grass seine "Trilogie der Erinnerung" mit den autobiografischen Bänden "Beim Häuten der Zwiebel" (2006), "Die Box" (2008) und "Grimms Wörter" (2010). Zu seinen bekanntesten Werken gehört auch die Novelle "Im Krebsgang" (2002). Grass schuf außer Literatur auch Werke als Bildhauer, Maler und Grafiker.