Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche – "Hannah Arendt"

Von all den Starke-Frauen-Portraits Margarethe von Trottas das Packendste. Mit ihrer Lieblingsaktrice Barbara Sukowa in der Titelrolle. Konzentriert auf die vier Jahre um Hannah Arendts Bericht vom Eichmann-Prozeß und den Skandal, den er provozierte. Mögliche Einwände gegen Trottas Didaktik-Stil verlieren sich angesichts eines klug komponierten Dramas der politischen Argumente und philosophischen Ideen.

Rainer Gansera

Die ausführliche SZ-Kinorezension lesen Sie hier

Im Bild: Barbara Sukowa als Hannah Arendt

Bild: dpa 10. Januar 2013, 14:522013-01-10 14:52:21 © SZ vom 10.01.2012