ESC-Vorentscheid in HannoverWien, Wien, wer fährt denn nun nach Wien?

Vom Castingshow-Gewinner über Mittelaltermusiker bis zum "Ghetto Rave"-DJ: Die künstlerische Bandbreite beim deutschen ESC-Vorentscheid in Hannover ist groß. Wer mit welchen Songs ins Rennen geht.

Alexa Feser

Die Musik ist ihr Leben, doch ob Alexa Feser von der Musik leben kann, das war lange nicht klar. Als Kind begann sie mit dem Klavierspielen, später trat sie in Clubs auf und stand als Background-Sängerin in den Diensten etwa der No Angels, von Thomas Anders und Ricky Martin. 2008 erfüllte sie sich den Traum vom ersten Album, doch mit "Ich gegen mich" war ihr kein Erfolg beschieden - die Platte floppte.

Aber Alexa Feser biss sich durch: Mit ihrem zweiten Album "Gold von morgen" landete sie im vergangenen Jahr in den Charts, was ihr zu einem Auftritt in der ARD-Late-Night-Show Inas Nacht verhalf. Dort sang sie mit der Gastgeberin im Duett das gleichnamige Titellied ihrer aktuellen Platte.

Den Song wird sie nun neben "Glück" in Hannover vortragen.

Bild: dpa 5. März 2015, 19:262015-03-05 19:26:47 © SZ.de/pak/perl/jobr