Berlinale 2013 Wong Kar Wai
Alle sieben Jury-Mitglieder in Bildern.

Die Jury der diesjährigen Berlinale steht fest: Neben dem Vorsitzenden chinesischen Filmemacher Wong Kar Wai, wurden auch Hollywood-Star Tim Robbins und der deutsche Regisseur Andreas Dresen in die Jury berufen. Doch wie immer sorgen einige Namen bei normalen Kinogängern eher für Ratlosigkeit. Die Jury-Mitglieder, vorgestellt in Bildern.

"Chungking Express", "In the Mood for Love", dessen Fortsetzung "2046" oder "My Blueberry Nights" - Wong Kar Wai ist in der Filmwelt für seine ganz eigene Bildsprache und teils elegische Erzählweise bekannt. 1958 in Shanghai geboren, kam der Chinese vom Grafikdesignstudium über das Fernsehen zum Kino.

Mit seinem neuesten Film, dem Martial-Arts-Drama "The Grandmaster", will der Chinese nach eigener Aussage dazu beitragen, die Philosophie von Kung Fu in dem Mittelpunkt zu rücken - anstatt der bloßen Action.

Bei europäischen Festivals hat er bereits viel Bestätigung erfahren: So wurde er etwa in Cannes 1997 als Bester Regisseur ausgezeichnet. Von dem französischen Festival bringt er auch Erfahrung als Jury-Präsident mit, an der Côte d'Azur saß er bereits 2006 der Jury vor.

Im Bild: Wong Kar Wai bei einer Pressekonferenz in Singapur am 23. Januar 2013

Bild: AFP

28. Januar 2013, 14:25 2013-01-28 14:25:58  © Süddeutsche.de/dpa/ihe/vks

zur Startseite