Tipps für den Einkauf von Fruchtsaft Multivitaminsaft: sehr viel zugesetzt

Nach Apfel- und Orangensaft ist der Multivitaminsaft der beliebteste Saft der Deutschen. Seine Vitamine und Mineralstoffe werden dem Saft vor dem Verkauf zugesetzt - nicht aus den Früchten, sondern als synthetische Vitaminmischung.

Gerade im Fall von Folsäure ist das nicht unproblematisch. "Folsäure wird in saurem Milieu, also auch im Fruchtsaft, nach und nach abgebaut. Um also den üblichen Wert von 100 Mikrogramm pro 100 Gramm Saft zum Mindesthaltbarkeitsdatum zu gewährleisten, müssen die Saftproduzenten zu Beginn weit mehr zusetzen", erklärt Thorsten Heuer vom Institut für Ernährungsverhalten am Max-Rubner-Institut.

Welche Folgen diese Praxis haben kann, untersuchte das Institut kürzlich. Dazu wurde der Folsäuregehalt in Multivitaminsäften kurz nach der Abfüllung gemessen. Ergebnis: Im Durchschnitt lag er zu diesem Zeitpunkt 80 Prozent über dem angegeben Wert, nach sechs Monaten noch 15 Prozent darüber, bei Ablauf der Mindesthaltbarkeit leicht darunter. Kurz nach der Abfüllung wäre bei einem Konsum von drei Gläsern Multivitaminsaft, also 600 Millilitern, die von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit vorgegeben tolerierbare Tageshöchstmenge von 1000 Milligramm Folsäure bereits überschritten.

Das Problem: "Viele Menschen trinken ja nicht nur Multivitaminsaft, sondern essen zudem vielleicht noch Frühstückscerealien oder andere Lebensmittel, die mit Folsäure angereichert sind. Dies kann in der Summe problematisch werden", sagt Ernährungswissenschaftler Heuer. "So kann die Überversorgung mit Folsäure einen Vitamin-B12-Mangel verdecken, aus der eine Schädigung des Nervensystems folgen kann. Auch gibt es Hinweise darauf, dass das Wachstum von Krebsvorstufen gefördert wird."

Auch die Stiftung Warentest bemängelte im März 2012, dass fast alle getesten Multivitaminsäfte deutlich höhere Vitamingehalte aufwiesen, als auf der Verpackung angegeben waren. Schwierig für den Verbraucher: Wann der Saft abgefüllt wurde, kann er in der Regel nicht erkennen. Das Max-Rubner-Institut für Ernährungsverhalten rät deshalb ebenso wie die Stiftung Warentest, Multivitaminsaft nur in Maßen zu konsumieren.

Quiz zur Ernährung Entgehen Sie der Kalorienfalle?

Sie meiden Sahnetorte, Pommes und Eisbein. Doch auch etliche andere Lebensmittel sind weitaus gehaltvoller, als wir vermuten. Erkennen Sie die versteckten Kalorienbomben?

Alle bisher erschienenen Folgen dieser Serie finden Sie hier.