X

Anzeige

Wohnungsnot in Großstädten – München

München bleibt unübertroffen teuer, was seine Wohnungspreise angeht. 2700 Euro zahlen Mieter im Monat durchschnittlich für eine Neubauwohnung in Top-Lage. Die Preise explodieren, denn Wohnraum in München ist beliebt - etwa 100.000 Menschen sind in den vergangenen fünf Jahren neu in die bayerische Landeshauptstadt gezogen. Die Einwohnerzahl soll bis mindestens 2030 weiter deutlich ansteigen. Bauunternehmer klagen schon, dass sie Schwierigkeiten haben, freie Flächen zu finden. Auch die Umwandlung von Industrieflächen in Wohnraum führt bisher zu keiner Entspannung - München bleibt die unangefochtene Nummer eins, was horrende Mietpreise angeht.

Top-Wohnlage: Altbau 14,00 - 27,00 Euro, Neubau 15,00 - 30,00 Euro

Gute Wohnlage: Altbau 12,00 - 18,00 Euro, Neubau 14,00 - 21,00 Euro

Mittlere Wohnlage: Altbau 11,00 - 13,00 Euro, Neubau 11,00 - 15,00 Euro

Einfache Wohnlage: Altbau 9,50 - 11,50 Euro, Neubau 10,00 - 13,00 Euro

Bild: ddp 24. November 2012, 15:112012-11-24 15:11:47 © Süddeutsche.de/ratz/hgn/jab/holz