Route der Wohnkultur

Das Stadtleben verlangt den Menschen vieles ab - vor allem hohe Mieten. Lebt man in Dortmund und Essen relativ günstig, können Vermieter in München das Dreifache verlangen. Auch innerhalb der Städte gibt es gewaltige Preisunterschiede, vor allem zwischen Alt- und Neubauten. Ein Überblick über die Mieten in deutschen Großstädten - von billig bis teuer.

Alle Angaben beziehen sich auf den durchschnittlichen Preis pro Quadratmeter. Quelle ist der Immobilien-Kompass 2012 des Wirtschaftsmagazins Capital.

Vor einigen Jahren stand in Dortmund noch viel Wohnraum leer, doch mittlerweile hat auch hier der Immmobilienboom eingesetzt: Die Wohnungspreise steigen. Mit im Schnitt 1080 Euro für eine 90-Quadratmeter-Wohnung in Top-Lage liegt die Reviermetropole im Städtevergleich auf dem zehnten Platz.

Top-Wohnlage: Altbau 6,50 - 10,00 Euro, Neubau 7,00 - 12,00 Euro

Gute Wohnlage: Altbau 6,00 - 8,00 Euro, Neubau 6,00 - 8,50 Euro

Mittlere Wohnlage: Altbau 5,00 - 7,00 Euro, Neubau 5,00 - 7,00 Euro

Einfache Wohnlage: Altbau 4,00 - 5,50 Euro, Neubau 5,50 - 6,50 Euro  

Bild: dpa

24. November 2012, 15:11 2012-11-24 15:11:47  © Süddeutsche.de/ratz/hgn/jab/holz

zur Startseite