Forbes-Liste 2013Das sind die reichsten Menschen der Welt

Jedes Jahr bringt das US-Magazin "Forbes" eine Liste heraus mit allen Menschen, die jeweils mehr als eine Milliarde Dollar besitzen. Der Aufsteiger des Jahres ist Spanier: Mit seiner Modefirma, zu der auch die Marke Zara gehört, scheffelte Amancio Ortega im vergangenen Jahr 15 Milliarden Euro. Von den 57 deutschen Milliardären schaffte es keiner in die Schau der zehn Superreichen.

Forbes-Liste 2013 – Platz 10: Bernard Arnault und Familie (LVMH)

Die Liste der Superreichen wird immer länger: Laut US-Magazin Forbes besitzen 1426 Menschen weltweit jeweils mehr als eine Milliarde Dollar - 57 von ihnen stammen aus Deutschland. Im Gegensatz zum vergangenen Jahr schaffte es aber kein Deutscher in die Liste der zehn reichsten Menschen der Welt (Karl Albrecht fiel mit einem Vermögen von etwa 20 Milliarden Euro von Platz zehn auf den 18. Rang). Eine Schau der Super-Reichen.

Mit einem Vermögen von etwa 22 Milliarden Euro schafft es Bernard Arnault - Chef des Luxusgüter-Imperiums Moët Hennessy - Louis Vuitton (LVMH) - knapp in der Riege der Superreichen. Jedoch fiel er vomvierten Platz auf den zehnten. Forbes zufolge aber nicht weil Arnault schlechte Geschäfte machte, sondern aufgrund einer neuen Methode des Magazins, die Vermögen der Reichen zu berechnen.

Bild: Reuters 4. März 2013, 19:242013-03-04 19:24:00 © Süddeutsche.de/ale/sks