Usound Wie ein Start-up den Lautsprecher neu erfinden will

Sie wollen mit ihren kleinen Lautsprechern (Mitte, im Vergleich mit herkömmlichen Systemen) groß herauskommen.

(Foto: OH)

Das österreichische Start-up Usound will die Technik von Lautsprechern für Handys revolutionieren - mit Silizium. Das hat bisher noch keiner geschafft.

Von Helmut Martin-Jung

Smartphones sind so leistungsfähig und klein, weil alles in ihrem Inneren digital funktioniert. Alles? Nicht ganz. Lautsprecher arbeiten noch immer analog, sie brauchen verhältnismäßig viel Platz und klingen nicht gut. Doch nun kommt ein österreichisches Start-up und will das ändern. Es könnte die wichtigste Weiterentwicklung der Lautsprecher-Technik seit Jahrzehnten werden.

Das Schlüsselwort dazu lautet MEMS, Mikrosystemtechnik. Smartphone-Besitzer nutzen sie längst, wenn auch meist unbewusst: Sie drehen ihr Gerät von der vertikalen in die horizontale Position und automatisch wechselt die Anzeige ins Querformat. Eingebaute Lagesensoren, die in Massenproduktion aus Silizium hergestellt werden, erkennen schnell, zuverlässig und energieschonend, wie das Handy gehalten wird. Die dafür eingesetzten Bauteile sind winzig. Auf derselben Technik basieren auch die Mikrofone, die mittlerweile in nahezu allen Smartphones stecken. Trotz ihrer geringen Größe liefern sie eine verblüffend gute Qualität.

Als erstes Produkt sollen In-Ear-Kopfhörer auf den Markt kommen

Was es bisher noch nicht zu kaufen gibt, sind Lautsprecher, die ebenfalls auf Basis von Silizium massenhaft produziert werden können. Jahrzehntelang haben viele Firmen daran geforscht. Und nun kommt das österreichische Start-up Usound mit einer interessanten Lösung. Usound hat, basierend auf exklusiv erworbenen Forschungen des Fraunhofer Institutes für Siliziumtechnologie (ISIT) in Itzehoe, eine Technologie entworfen, die überall da erfolgreich werden könnte, wo es auf geringe Größe und niedrigen Energieverbrauch ankommt.

Die Technologie der Grazer Firma funktioniert so: Auf einen Silizium-Träger wird eine Piezo-Schicht aufgebracht. Piezo-Material zeichnet sich dadurch aus, dass es elektrische Energie in Bewegung umsetzt. Legt man also eine Wechselspannung an, beginnt die Piezo-Schicht zu schwingen - und erzeugt durch die Bewegung Schall.