iPhone und iPad Datum-Fehler legt iPhones lahm: Apple verspricht Update

Glauben Sie niemanden, der Sie überzeugen will, dass es eine lustige Idee wäre, das Datum Ihres iPhones auf 1970 zurückzustellen.

(Foto: REUTERS)
  • Wer sein iPhone, iPad oder iPod Touch auf ein Datum Anfang 1970 stellt, macht das Gerät unbrauchbar.
  • Eine Rettung ist durch die üblichen Wege nicht möglich. Apple verspricht ein Software-Update, um den Fehler zu beheben.
Von Jessica Binsch

Keine Zeitreise mit dem iPhone: Apple-Nutzer sollten das Jahr 1970 meiden, das hat Apple nun offiziell bestätigt. Ein Software-Update soll das Problem beheben, das vergangener Woche iPhone-Nutzer auf der ganzen Welt ebenso irritiert wie fasziniert.

Ändern Nutzer das Datum in ihrem Gerät auf Tage zwischen Januar und Mai 1970, kann das ein iPhone, iPad oder einen iPod Touch komplett lahmlegen. Die üblichen Rettungsversuche sind erfolglos, berichten Nutzer. Nachdem der Bug am Wochenende viele Beobachter ratlos zurückließ, ist nun ein Überblick über den bizarr erscheinenden Fehler möglich.

Was ist das für ein Bug?

Nutzer der Diskussionsplattform Reddit waren unter den ersten, die den Fehler entdeckten. Schalteten sie das Datum ihres iOS-Geräts auf den 1. Januar 1970 und starteten es dann neu, lege dies das Gerät komplett lahm, berichteten Reddit-Kommentatoren. iPhones blieben auf dem Startbildschirm hängen, Hochfahren oder Zugriff sei nicht mehr möglich.

Youtube-Nutzer Zach Straley zeigt die Misere in einem Video. Sein Clip wurde über das Wochenende zweieinhalb Millionen Mal aufgerufen. Sein iPhone hängt einfach fest, es gibt kein Vor oder Zurück, nur das Apfel-Logo des Startbildschirms ist eingefroren.

Das Video zeigt aber auch: Nutzer werden ihr Handy kaum aus Versehen lahmlegen. Es ist nämlich umständlich und dauert entsprechend lange, das Datum mehr als 40 Jahre zurückzusetzen. Straley muss mehrmals die Einstellungen verlassen und wieder aufrufen, um die Datumsanzeige so weit zurückzuschieben.

Die Redaktion der Fachseite Macworld war mutig genug, den Fehler selbst zu testen. Auch hier klappte das Hochfahren nicht, es war nur noch das Apfel-Logo auf schwarzem Hintergrund zu sehen. "Zeitreise-Bug" taufte Macworld den Fehler.

Was sagt Apple dazu?

Apple bestätigte den Fehler. Dabei geht es allerdings nicht allein um den 1. Januar 1970, wie Nutzer angenommen hatten. Der ganze Zeitraum von Januar bis Mai 1970 ist Apple zufolge gefährliches Gebiet für iOS-Geräte.

"Wenn Sie das Datum Ihres iOS Geräts manuell auf Mai 1970 oder früher stellen, kann das ihr Gerät davon abhalten, sich nach einem Neustart wieder anzuschalten", schreibt Apple in seinem Kundendienst-Forum.

Ein Software-Update soll den Fehler beseitigen. Wann es kommt, ist unklar. Apple zufolge sind iPhone, iPad und iPod Touch betroffen.