Facebook Was es mit der neuen Downvote-Funktion auf sich hat

Viele Facebook-Nutzer wünschen sich einen Dislike-Button, um Missfallen ausdrücken zu können.

(Foto: REUTERS)
  • Facebook blendet ausgewählten Nutzern eine Downvote-Schaltfläche ein.
  • Sie soll dazu dienen, bestimmte Kommentare abzuwerten.
  • Mit einem Dislike-Button habe das aber nichts zu tun, sagt Facebook.

Facebook will ein Ort sein, an dem Nutzer ihre Gefühle ausdrücken können. Dabei ist die Facebook-Welt allerdings ein rosarotes Paralleluniversum: Lange Zeit gab es ausschließlich einen Like-Button, vor zwei Jahren kamen fünf weitere Emojis hinzu. Einen Dislike-Button forderten Nutzer bislang vergeblich.

Doch jetzt testet Facebook eine Möglichkeit, Missfallen auszurücken. In den USA sehen ausgewählte Nutzer derzeit eine "Downvote"-Schaltfläche, um Kommentare abzuwerten. Die Funktion solle Nutzern helfen, "uns Feedback zu Kommentaren auf öffentlichen Seiten zu geben", sagte ein Sprecher. Postings von normalen Nutzern sind also nicht betroffen.

Facebook sagt, dass es sich ausdrücklich nicht um einen Dislike-Button handele, der die vorhandenen sechs Reaktionsmöglichkeiten auf Beiträge ergänze. Aktuell sähen lediglich fünf Prozent der Android-Nutzer in den USA die Downvote-Schaltfläche. Die Funktion habe bislang keine Auswirkung auf die Reihenfolge, in der Kommentare angezeigt werden. Außerdem könnten Nutzer nicht sehen, ob und wie oft ein bestimmter Kommentar abgewertet wurde.

Für Nutzer hat das Feature also keine unmittelbaren Auswirkungen. Facebook testet neue Funktionen häufig mit einem kleinen Teil seiner Mitglieder, bevor sie für alle freigeschaltet werden. Aktuell sammelt das Unternehmen lediglich Daten, um dann zu entscheiden, ob, wann und wie die Schaltfläche für weitere Nutzer zu sehen sein wird.

Der neue Button erinnert an die gesenkten Daumen, die Youtube oder die Plattform Reddit nutzen. Reddit-Gründer Alexis Ohanian zeigte sich auf Twitter geschmeichelt: Facebooks Nachahmung sei die "höchste Form der Anerkennung", schrieb er in Anlehnung an ein Zitat von Oscar Wilde.