Die Geschichte des Desktops Oberflächlich bekannt

Einst konnte man Computer nur mit sperrigen Codes steuern. Dann kamen Entwickler darauf, den Geräten eine vertraute Oberfläche zu verpassen: den Desktop. Sitzen wir jetzt bis in alle Ewigkeit am virtuellen Schreibtisch?

Von Peter Glaser

Die Computerrevolution beginnt mit einer Geschichte, die dem altgriechischen Mythos von Prometheus ähnelt: Im Dezember 1979 werden Steve Jobs und ein paar Ingenieure der jungen Firma Apple von der Xerox Corporation in deren renommierte Entwicklungsabteilung eingeladen, das Palo Alto Research Center. Xerox hatte eine kleine Beteiligung bei Apple erworben, unter der Bedingung, Einblick in "all die coolen Dinge" zu gewähren, an denen bei Xerox gerade gearbeitet wurde.

Bei diesem Besuch führt man Jobs an einem Xerox-Computer namens "Alto" geheime Dinge ...