Studium in Passau Die mit dem Wolf tanzen

Sonnen am Innstrand, Partys auf der Donau - Studieren in Passau kann schieres Lebensglück sein. Auch wenn die Auswahl an Clubs begrenzt ist und die Busse selbst am Wochenende nur bis halb eins fahren. Mehr im Ratgeber von SZ.de und jetzt.de.

Text: Dorothea Wagner; Illustration: Katharina Bitzl

Wohnen

Eine Wohnung in Passau zu bekommen, ist leicht. Wenn man hinter dem Industriegebiet leben möchte. Soll es zentraler sein, wird es schwierig. Denn: Passau ist mit etwa 50 000 Einwohnern eine eher kleine Stadt - in der mehr als 12 000 Studierende ein bezahlbares Zimmer brauchen. Hinzu kommt, dass nach dem Hochwasser im Sommer 2013 viele Wohnungen wegen Sanierungsbedarfs noch nicht wieder vermietet werden können.

Was ...

... es in Passau mit dem Wolf auf sich hat, wie es sich in welchem Stadtviertel lebt - und was ihr kulinarisch nicht verpassen solltet, erfahrt ihr, wenn ihr in die interaktive Karte klickt.

Die Zahlen beschönigen den harten Wettbewerb auf dem Wohnungsmarkt: Nach dem aktuellen Mietspiegel der Stadt (Stand 2013) kostet ein Quadratmeter im Schnitt 5,48 Euro Kaltmiete. Aber Achtung: Wenn die Wohnung eine gute Lage hat und saniert ist, liegen die Preise oft weit darüber.

Tipps für die Wohnungssuche:

  • Die Immobilienanzeigen in der Passauer Neuen Presse sollte man sich vor allem dann anschauen, wenn man nach einer größeren Wohnung für eine WG sucht.
  • In Passau immer noch sehr beliebt: das Schwarze Brett. Vor allem im Uni-Gebäude "Philosophicum" sind viele Wohnungsangebote ausgehängt.
  • Wie in jeder Unistadt spielt WG-gesucht.de eine wichtige Rolle bei der Zimmersuche. Eine gute Alternative ist die Plattform Wohnraumkarte.de. Die Seite wurde übrigens von Passauer Studenten entwickelt.
  • Angebote werden auch bei der Facebook-Gruppe Passauer WG Zimmer gepostet.
  • Außerdem sollte man bei Facebook unbedingt nach den Gruppen seines Studiengangs suchen. In denen werden häufig auch WG-Zimmer annonciert.
  • Auch das Studentenwerk bietet eine Zimmerbörse.

Studentenwohnheime

Auf der Seite des Studentenwerks findet man außerdem eine Übersicht über die Passauer Studentenwohnheime. Die mit Abstand schönste Anlage ist in der Bräugasse. Das Wohnheim liegt fast an der Ortsspitze, wo Donau, Inn und Ilz zusammentreffen. Ein bisschen ab vom Schuss: das Wohnheim in der Donau-Schwaben-Straße.

Zusätzlich gibt es in Passau noch einige private Wohnheime, zum Beispiel das Kloster Hamberg, das Wohnheim St. Nicola (heißt unter Studenten "Kapfinger") und die Wohnheime des katholischen Wohnbauwerks (St. Severin und Marienheim).

Unterwegs

In Passau ist man meistens am schnellsten, wenn man zu Fuß geht oder Fahrrad fährt. Wenn der Weg doch einmal zu weit ist (eher unwahrscheinlich), es regnet, stürmt oder schneit, gibt es drei Alternativen: Bus, Taxi oder hilfsbereite Freunde mit Autos.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Busse fahren nach den regulären Fahrplänen bis 21 Uhr, danach setzt bis 23:30 Uhr der Abendverkehr ein. Hier fahren die Busse etwa im Stundentakt und auf anderen Routen (das kann, wenn man am falschen Ende der Route wohnt, etwas länger dauern). Am Wochenende gibt es zusätzlich die Nachtexpress-Linien, die einmalig um 0:30 Uhr vom Zentralen Omnibusbahnhof aus auch die umliegenden Gemeinden von Passau ansteuern.

Für das Semesterticket müssen die Studierenden bei der Rückmeldung zehn Euro überweisen. Das Ticket gilt während des Semesters, auch in den vorlesungsfreien Zeiten, für alle Busse; einzige Ausnahme ist der Bus zum Oberhausmuseum. Im Sommersemester 2015 wird der Preis für das Semesterticket auf 16 Euro erhöht.

Fahrrad

Gerade in der Altstadt sind viele Gassen für Radfahrer gesperrt. Wer nicht beschimpft werden möchte, sollte sich an die erlaubten Routen halten, die auch im Fahrradstadtplan eingezeichnet sind. Gebrauchte Räder findet man zum Beispiel auf der Seite Studentenflohmarkt.de.

Taxi

Die Stadtwerke Passau bieten bis drei Uhr nachts das Anruf-Sammeltaxi an, das zu festen Zeiten in der Innenstadt abfährt und für das man sich telefonisch unter 08 51/5 56 67 anmelden muss. Die Kosten pro Fahrt pro Person: maximal sieben Euro. Wie viel man genau bezahlen muss, ist auf der Webseite nachzulesen.

Die Taxi-Zentrale Passau ist unter 08 51/5 73 73 zu erreichen. Eine Übersicht aller Taxiunternehmen gibt es hier.

Wichtige Links

Allgemein

Uni

Junge Radiosender und Magazine

Stadt, Freizeit, Nightlife

  • Auf der Uni-Seite der Passauer Neuen Presse sind auch Beiträge von Studenten-Blogs verlinkt.
  • Die Facebook-Seite "Passau Verlassen" sammelt alles, was man während seines Studiums in Passau gemacht haben sollte.
  • Eine richtig gute Termin-Seite für Studentenpartys gibt es in Passau nicht. Wer nichts verpassen möchte, sollte die Facebook-Seiten der Clubs liken. Eine gute Übersicht bietet diese Facebook-Gruppe.

Sport

Das Sportzentrum der Universität Passau bietet ein breites Programm. Um das Angebot nutzen zu können, muss man eine Art Grundgebühr von zehn Euro zahlen und seine Mensakarte registrieren. Damit kann man einige Kurse entgeltfrei besuchen, allerdings muss man sich vorher online anmelden. Für andere Kurse fällt zusätzlich eine Gebühr an; die Höhe variiert.

Rudern gehört beispielsweise zu den kostenpflichtigen Angeboten: Die Uni Passau hat ein eigenes Bootshaus am Inn. Im Sommer werden dort Kajak-Kurse angeboten.

Wichtige Termine

Studentenatlas So lebt es sich in deutschen Uni-Städten