Förderung nach dem Bachelor Kann ich mich im Master noch für ein Stipendium bewerben?

Der Bachelor bedeutet Stress - gerade in den ersten Semestern bleibt oft keine Zeit für eine Bewerbung bei einer Stiftung. Die Chance auf ein Stipendium hat man damit aber noch nicht verpasst. Auch für Masterstudenten gibt es noch zahlreiche Förderangebote.

Spezielle Stipendien für das Masterstudium sind zwar die Ausnahme, aber kaum eine Stiftung beschränkt ihre Förderung auf den Bachelor. "Hier ist einiges in Bewegung, da Hochschulen ein großes Interesse daran haben, die besten Bewerber - unabhängig von deren finanzieller Situation - für sich zu gewinnen und Stiftungen ihre Förderung gezielter an den neuen Studiengängen ausrichten", sagt Jan Bruckmann, Co-Autor des Buches Der Weg zum Stipendium.

Wer bisher kein Stipendiat war, hat nach dem ersten Studienabschluss eine neue Chance. Bei den Begabtenförderwerken beispielsweise kann man sich auch als Masterstudent zum ersten Mal bewerben und genauso gibt es das Deutschlandstipendium während der gesamten Studienzeit, solange die Leistung stimmt. Auch der Deutsche Akademische Auslandsdienst (DAAD) unterstützt Masterstudenten bei Studienaufenthalten im Ausland.

Um begabte Studenten zu locken, bieten einige Hochschulen eigens Stipendien für den Master an. Das Felix-Klein-Zentrum, eine Kooperation zwischen dem Fachbereich Mathematik der TU Kaiserslautern und dem Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM, fördert beispielsweise begabte Mathematiker im Masterstudium, wenn sie zum Studium an die TU Kaiserslautern wechseln.

Förderung für die Masterarbeit

Auch Unternehmen bemühen sich auf diese Weise um vielversprechende Nachwuchskräfte - gerade in der Masterphase, wenn sie für die Firma umso wertvoller sind. Entsprechende Programme, die oft fachspezifisch sind, bieten beispielsweise Siemens oder RWE für junge Ingenieure an.

Einige Stiftungen konzentrieren sich gezielt auf die Förderung von fortgeschrittenen Studenten - wie zum Beispiel die Stiftung viamedica, die mit dem Franz-Daschner-Stipendium Master- und auch Promotionsstudenten im Themenfeld Medizin und Naturheilkunde unterstützt. Auch besonders vielversprechende Masterarbeiten werden gefördert: Mit guten Noten und einem praxisorientierten Thema können sich Mathematiker, Ingenieure, Wirtschafts- und Naturwissenschaftler etwa bei der Stiftung Industriefonds bewerben.

Allerdings sollten sich Interessierte so früh wie möglich - also vorab - bewerben und möglichst nicht erst, wenn sie mit ihrem Masterstudium bereits begonnen haben. Die meisten Stiftungen erwarten ansonsten eine Bewerbung spätestens im ersten Semester des Masters, damit noch ausreichend Zeit bleibt, die Stiftung und ihre Angebote kennenzulernen und diese zu nutzen.