Passau Grenzkontrollen werden bis Februar verlängert

Die Kontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze werden bis Ende Februar 2016 verlängert. Das hat eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums auf Nachfrage der SZ bestätigt. Es ist bereits die dritte Verlängerung seit die Grenzkontrollen Mitte September eingeführt wurden. In dieser Zeit ist die Zahl der festgenommenen Schleuser gesunken. Auf der A 3 bei Passau sind im Oktober 90 Personen gefasst worden, im September waren es noch 200. Trotzdem gibt es immer wieder Kritik an den Kontrollen. Die Grünen-Landtagsabgeordnete Claudia Stamm spricht von "reiner Schikane", die zu kilometerlangen Staus auf den Autobahnen führe und nichts bringe, "weil Flüchtlinge ja offensichtlich gar nicht mehr mit klassischen Schleppern über die Grenze kommen", sondern inzwischen von Österreichs Regierung in Zügen und Bussen über die grüne Grenze gebracht werden.