Landshut/Straubing-Bogen Grelles Licht über Niederbayern

Mehrere besorgte Anwohner riefen bei der Polizei an: Sie hätten einen plötzlichen hellen Schein beobachtet.

Am Himmel über Niederbayern haben Augenzeugen in der Nacht ein grelles Licht beobachtet. Zunächst hatte sich ein besorgter Anrufer aus der Nähe des Kernkraftwerks Ohu bei Landshut gemeldet und von einer ungewöhnlichen Himmelserscheinung berichtet, wie die Polizei mitteilte.

Sofort sei zum Leitstand des Kraftwerks Kontakt aufgenommen worden. Mehrere Streifen machten sich auf den Weg, stellten allerdings nichts Verdächtiges fest. Wenige Minuten später meldeten sich zwei weitere Anrufer aus dem Bereich Landkreis Straubing-Bogen. Sie versicherten, einen glühenden Flugkörper, der einen Schweif hinter sich her zog, gesehen zu haben.

Auch Polizisten hätten ähnliche Feststellungen gemacht. Auf Facebook berichteten mehrere Nutzer auch von Donnergrollen und einem Knall. Plötzlich sei es "taghell" gewesen, "als hätte jemand kurz eine Flutlichtanlage angeschaltet". Einige schreiben, sie hätte auch grünlichen oder blauen Schimmer beobachtet.

SZ München-News per WhatsApp, Telegram oder Insta

Wissen, was München bewegt: Der WhatsApp-Kanal der Süddeutschen Zeitung bietet einen schnellen und bequemen Nachrichtenservice für die Stadt. Abonnieren Sie ihn kostenlos. mehr ...

Wie die Universitäts-Sternwarte in München berichtete, handelte es sich um einen Meteor, der von Bayern bis ins Saarland sichtbar gewesen sei. Solch eine Feuerkugel könne häufig beobachtet werden und sei "kein besonderes Ereignis", sagte Keith Butler von der Sternwarte. Bei solchen Sternschnuppen handele sich um "sehr kleine Steinchen", die in die Erdatmosphäre eindringen und das Leuchten verursachen.