Besitzerwechsel in Pappenheim Erneuter Streit um vier Quadratmeter Straße

Der Streit um ein vier Quadratmeter großes Stück Straße in der Altstadt von Pappenheim geht weiter. Wie Bürgermeister Uwe Sinn (SPD) am Mittwoch sagte, hat inzwischen innerhalb der gräflichen Familie von Egloffstein der Besitzer des Grundstücks gewechselt. Die Stadt müsse nun dem neuen Eigentümer ein Kaufangebot machen - nachdem der bisherige Besitzer darauf nicht eingegangen sei. Bei dem Streit geht es um eine kleine Fläche, die der bisherige Besitzer einzäunen wollte. Etwa 40 öffentliche Parkplätze und die Stadtwerke wären dann nicht mehr mit dem Auto erreichbar. Das Areal gehört zu einem vor langer Zeit errichteten Haus und wurde später auf vier Quadratmetern asphaltiert, jedoch niemals offiziell zur Straße umgewidmet. Die Gräflich Pappenheimsche Verwaltung äußerte sich bislang nicht zu dem Fall. Auf ein erstes Kaufangebot an den neuen Eigentümer habe er bisher keine Reaktion erhalten, sagte Bürgermeister Sinn. Nun werde die Stadt ein zweites Angebot unterbreiten. Erst wenn die Kommune darauf wieder keine Antwort bekomme, könne über die nächsten Schritte nachgedacht werden.