VerkehrssicherheitWas sich für Autofahrer 2018 ändert

Neues bei der Abgasuntersuchung, ein anderes Symbol für Winterreifen, der eingebaute Rettungsruf im Auto und mehr: Zum Jahreswechsel treten viele Änderungen in Kraft.

Von Marco Völklein

Drohende Fahrverbote

Auf diesen Tag schaut eine ganze Branche: Am 22. Februar 2018 verhandelt das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig darüber, ob Düsseldorf Fahrverbote für spezielle Dieselfahrzeuge verhängen darf. Nickt das Gericht dies ab, könnten solche Verbote auch in Städten wie Stuttgart, Berlin oder München drohen, erklärt Christian Buric vom ADAC. Denn auch dort liegt die Stickoxidbelastung der Luft weit über den von der EU vorgegebenen Werten. Noch allerdings versuchen die Kommunalpolitiker, die möglichen Fahrverbote abzuwenden - indem sie zum Beispiel versuchen, den öffentlichen Nahverkehr zu stärken oder die städtischen Fuhrparks auf emissionsarme Fahrzeuge umzustellen.

Bild: Daniel Naupold/dpa 30. Dezember 2017, 11:332017-12-30 11:33:01 © SZ vom 30.12.2017/mvö