bedeckt München 23°
vgwortpixel

Psychologie:Mein Kollege, der Psychopath

Daniel Craig

James Bond - hier Daniel Craig in "Spectre" - könnte als Beispiel für einen erfolgreichen Psychopathen gelten.

(Foto: AP)

Persönlichkeiten mit psychopathischen Facetten gelten schnell als antisozial. Dabei können sie furchtlos und dominant wie James Bond agieren und mit viel Selbstbewusstsein Karriere machen - ohne dass andere leiden.

Ein Dasein im Angestelltenverhältnis sichert dem Büromenschen ein finanzielles Auskommen und die Möglichkeit, stets einen Sündenbock zu identifizieren. Egal was passiert, es findet sich immer eine argumentative Abzweigung, um die Schuld beim Vorgesetzten abzuladen. Ein Urteil fällt dabei besonders häufig: Der Chef, so heißt es dann, sei ein Psychopath genauso wie überhaupt der Großteil aller Karrieretypen Psychopathen seien. In diesem Kantinentisch-Urteil stecken etwas Wahrheit und ein Missverständnis: Zum einen kann unter Umständen eine Persönlichkeit mit psychopathischen Facetten in der Tat beruflichen Erfolg begünstigen; zum anderen handelt es sich bei diesen Psychopathen keinesfalls um jene antisozialen Verbrechertypen, welche die populäre Vorstellung dominieren.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Sportwissenschaft
Wie läuft man einen Marathon unter zwei Stunden?
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"