Podcast "Das Thema" Raubverlage: Angriff auf die Wissenschaft

Sogenannte Raubverlage unterwandern die Wissenschaft und verdienen dabei Millionen. Wie Forscher, Firmen und Behörden dieses System für sich ausnutzen, haben Katrin Langhans und Till Krause monatelang recherchiert.

Dubiose Unternehmer geben sich als Fachverleger aus und veröffentlichen gegen Geld auch den größten Unsinn. Kritiker nennen diese scheinwissenschaftlichen Anbieter "Raubverleger". Dahinter steckt ein Millionengeschäft, wissenschaftlich sind die Publikationen aber oft wertlos.

Wie Forscher, Firmen und Behörden dieses System für sich nutzen, haben Katrin Langhans und Till Krause mit einem Team von Journalisten monatelang recherchiert.

In dieser Podcastfolge erzählen sie von absurden Konferenzen, wie sie mit selbst gebastelten Aufsätzen die Verlage getestet haben und was sich in der Wissenschaft ändern müsste. Sie gehen auch auf die Kritik an der Recherche ein.

So können Sie den SZ-Podcast abonnieren

"Das Thema" erscheint immer mittwochs um 17 Uhr. In der halbstündigen Audiosendung sprechen Redakteure der Süddeutschen Zeitung über ihre Themen und Recherchen.

Alle Folgen von "Das Thema" finden Sie unter sz.de/podcast, sobald sie erscheinen. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

iTunes

Spotify

oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. (Zum XML-Feed geht es hier lang.)

Alle Folgen finden Sie auch auf Soundcloud.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.