bedeckt München 20°

Google-Doodle-Wissen: Zimtkolibri, Kugelfisch, Mistkäfer:Brauttanz mit 200 Flügelschlägen pro Sekunde

Google Doodle Zimtkolibri

Google zeigt zum Tag der Erde unter anderem den Zimtkolibri.

(Foto: Screenshot Google)

Der Mistkäfer findet seinen Weg mit Hilfe der Milchstraße, der Zimtkolibri verausgabt sich für die Mutter seiner Kinder und der Kugelfisch wird zum Stachelmonster: Das Google Doodle wird am Tag der Erde tierisch.

Immer wieder zeigt Google auf der Startseite bunte Bilder oder Animationen - und erinnert damit an besondere Menschen oder Ereignisse. Wir sagen Ihnen, was Sie zum Google-Doodle unbedingt wissen müssen. Heute: Tag der Erde mit Jemenchamäleon, Zimtkolibri, Kugelfisch, Mistkäfer, Schneeaffe und Ohrenqualle.

Das ist zu sehen:

Sechs Tiere, die an verschiedenen Orten dieser Welt zu finden sind. Der Zimtkolibri eher in Nordamerika, der Schneeaffe in Japan, das Jemenchamäleon im Süden der arabischen Halbinsel und in dem einen oder anderen Terrarium in Europa, Kugelfische in tropischen Meeren, der Mistkäfer auch in Europa und die Ohrenqualle, die sich in vielen Ozeanen wohl fühlt und auch in der Ostsee schwimmt. Anlass dieses sechsfachen Google-Doodles ist der Tag der Erde Earth Day, der weltweit die Menschen für die Belange der Natur sensibilisieren will.

Dinge, die Sie wissen müssen:

  • Wer ein Rotrücken-Zimtelfen-Weibchen umgarnen möchte, muss sich mächtig ins Zeug legen. Die Männchen steigen dazu 45 Meter über dem Weibchen in die Höhe und stürzen dann wieder nach unten. Das alles geschieht mit etwa 200 Flügelschlägen pro Sekunde. Ist der weibliche Kolibri einverstanden, zeigt er dem Männchen seine weißen Spitzen am Schwanz.
  • Der Kugelfisch ist nicht nur für sein starkes Gift bekannt, weshalb japanische Köche für die Zubereitung der Delikatesse eine spezielle Lizenz benötigen. Viele der rund 190 Kugelfischarten wissen sich auch anders gegen Feinde zu wehren. Droht Gefahr im Wasser, pumpt sich der Fisch auf und kann so sein Volumen verdreifachen. Dann sind auch seine Stacheln ausgefahren, die Fressfeinde ziehen wieder ab.
  • Mistkäfer nutzen den Himmel als Kompass. Wie Forscher aus Südafrika und Schweden schreiben, orientieren sich die schwarzen Käfer an der Milchstraße, wenn sie ihre Dungkugel voranrollen. Die Käfer nutzen den Dung von Pflanzenfressern als Nahrung und zum Bauen. Um das Material zu transportieren, formen sie es zu einer Kugel und rollen es an die Stelle, wo sie es benötigen.

Fakten zu Jemenchamäleon, Schneeaffe und Ohrenqualle, den anderen drei Tieren im Google Doodle, finden Sie hier.

Interessant für:

Umweltschützer, Fans von Tier-Dokus im Fernsehen und alle, die eine Dauerkarte für den städtischen Zoo besitzen.

Google Doodle 2014

Willkommen, Winter!

Mit diesem Satz können Sie beim Mittagessen punkten:

"Wegen des Tages der Erde wird das Empire State Building in New York am 22. April grün angestrahlt."

Sehen Sie alle Folgen unseres Google-Doodle-Wissens hier.