bedeckt München

Geschichte:Kalenderblatt 2021: 9. März

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 9. März 2021:

10. Kalenderwoche, 68. Tag des Jahres

Noch 297 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Fische

Namenstag: Bruno, Dominikus, Franziska

HISTORISCHE DATEN

2020 - Deutschland meldet erstmals Corona-Todesfälle: eine Frau aus Essen und ein Mann aus dem rheinischen Kreis Heinsberg. Am Vortag war ein deutscher Tourist in Ägypten daran gestorben. Die Zahl der Infektionen steigt bundesweit auf mehr als 1000.

2016 - Nach Slowenien, Kroatien und Serbien schließt auch Mazedonien seine Grenze für Flüchtlinge und andere Migranten. Damit ist die Balkanroute faktisch dicht, über die 2015 mehr als eine Million Menschen nach Deutschland und Österreich gekommen waren.

2011 - Nach einer Serie von Fehlurteilen schafft der US-Bundesstaat Illinois die Todesstrafe ab. Die Strafen der verbliebenen 15 Todeskandidaten werden in lebenslange Haft umgewandelt. Illinois ist der 16. Staat in den USA ohne Todesstrafe, in den anderen 34 Staaten gilt sie weiterhin.

2006 - Volkswagen verkauft seine Tochter Europcar für über drei Milliarden Euro. Neuer Eigner von Europas größter Autovermietung wird der französische Finanzinvestor Eurazeo.

2001 - Claudia Roth wird in Stuttgart zur neuen Vorsitzenden der Bündnisgrünen gewählt. Roth löst in der Doppelspitze mit Fritz Kuhn Renate Künast ab.

1976 - In der Nähe von Cavalese bei Trient stürzt eine vollbesetzte Seilbahn-Kabine nach einem Seilriss etwa 60 Meter in die Tiefe. 42 Menschen kommen ums Leben, darunter 20 Deutsche.

1956 - Der orthodoxe Erzbischof und spätere Staatspräsident von Zypern, Makarios III., wird von den britischen Behörden auf die Seychellen deportiert.

1831 - König Louis Philippe gegründet die französische Fremdenlegion.

1796 - Der aufstrebende General und spätere Kaiser Frankreichs, Napoleon Bonaparte, heiratet Joséphine de Beauharnais.

GEBURTSTAGE

1979 - Christian Friedel (42), deutscher Schauspieler ("Das weiße Band", "Elser", "Berlin Babylon")

1974 - Sophie Schütt (47), deutsche Schauspielerin (Kinofilm "Stadtgespräch", TV-Serie "Typisch Sophie")

1964 - Juliette Binoche (57), französische Schauspielerin (Hauptrolle in "Chocolat", Oscar als beste Nebendarstellerin in "Der englische Patient")

1951 - Helen Zille (70), südafrikanische Politikerin, Großnichte von Heinrich Zille, Bürgermeisterin von Kapstadt 2006-2009, "Welt-Bürgermeisterin 2008",

1946 - Bernd Hölzenbein (75), deutscher Fußballer und Fußballmanager, als Spieler Weltmeister 1974 mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, mit Eintracht Frankfurt 1980 UEFA-Cup-Sieger und Deutscher Pokalsieger 1974, 1975 und 1981

TODESTAGE

1981 - Max Delbrück, deutsch-amerikanischer Biophysiker, Virologe und Genetiker, Medizin-Nobelpreisträger 1969, Übersiedlung in die USA 1937, geb. 1906

1661 - Jules Mazarin, französischer Poltiker, Kardinal 1641-1661, Nachfolger Richelieus als leitender Minister der französischen Krone unter Ludwig XIV., geb. 1602

© dpa-infocom, dpa:210301-99-633791/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema