BiologieForscher wählen skurrilste neue Arten

Ein hässlicher Fisch aus der Tiefsee, eine riesige fleischfressende Pflanze, ein blinder Höhlenkrebs: Taxonomen haben die interessantesten Arten gekürt, die kürzlich entdeckt wurden.

Jeden Tag sterben Tier- und Pflanzenarten aus, doch es werden auch immer wieder neue Spezies gefunden, allein 18 000 im vergangenen Jahr. Um auf sie aufmerksam zu machen, kürt ein Team von Taxonomen vom International Institute for Species Exploration jedes Jahr die Top 10 der Neuentdeckungen.

Diese Art ist eine Riesenschildkröte (Chelonoidis donfaustoi): Genanalysen zeigten, dass die auf den Galapagosinseln lebende Schildkröte eine eigene Art ist.

Bild: Washington Tapia 23. Mai 2016, 20:032016-05-23 20:03:39 © SZ.de/cwb/chrb