bedeckt München 25°

Archäologie:Ur-Vorfahre der Hühner und Gänse

Three-dimensional image of the skull of the world's oldest modern bird, Asteriornis maastrichtensis. The fossil is 66.7 million years old and is close to the most recent common ancestor of duck-like birds and chicken-like birds.

Dreidimensionale Darstellung des Schädels.

(Foto: Daniel J. Field, University of Cambridge)

Forscher haben einen 66,7 Millionen alten Schädel­knochen eines Vogels gefunden.

Archäologen sind in einem Steinbruch im niederländisch-belgischen Grenzgebiet auf den Schädel eines Vogels gestoßen, der etwa 66,7 Millionen Jahre alt sein soll. Das berichtet ein Forscherteam im Fachblatt Nature. Es handelt sich um das wohl ältestes Fossil eines modernen Vogels.

CT-Aufnahmen des Schädels weisen darauf hin, dass das von den Forschern als Asteriornis maastrichtensis getaufte Tier ein enger Verwandter der heutigen Hühner und Gänse ist. "Der Fund hat mich völlig umgehauen", sagt Juan Benito vom Department of Earth Sciences in Cambridge. Die Forscher hoffen, mit dem Fund klären zu können, warum Vögel das Massensterben am Ende der Kreidezeit überlebt haben, während dies den Riesendinosauriern nicht gelungen ist. Weitere Publikationen sollen folgen.

© SZ vom 21.03.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite