Wie gehen die Menschen mit der Situation um, die dort leben oder arbeiten?

Die meisten haben kaum eine Alternative - sie müssen bleiben. Für die anderen gilt: Die Leute gewöhnen sich mitunter an die seltsamsten Dinge. Und das entscheidet ganz wesentlich darüber, ob man bleibt oder geht. Viele der übel verschmutzten Städte und Plätze bieten ihren Bewohnern auch viel - und sei es nur aus wirtschaftlicher Sicht. Und die Dritten engagieren sich, versuchen, die Kontrolle über ihre Umwelt zu übernehmen und sie zu verändern.

Im Bild: Vergnügungspark in Pripjat in der Ukraine. Er liegt in der Zone, die nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl dauerhaft evakuiert wurde.

Bild: Andrew Blackwell 19. Dezember 2013, 07:462013-12-19 07:46:48 © Süddeutsche.de/jab/rus