bedeckt München 15°
vgwortpixel

Versicherungen:Zurich kappt jede zehnte deutsche Stelle

Der Versicherer streicht binnen zwei Jahren 500 von 5500 Jobs. Betriebsbedingte Kündigungen soll es nicht geben.

Der Versicherer Zurich will in Deutschland bis zu 500 Vollzeitstellen streichen, das ist fast ein Zehntel der Belegschaft. Deutschland-Chef Ralph Brand bestätigte der Süddeutschen Zeitung, dass der Schweizer Konzern die Zahl der Mitarbeiter in einem seiner wichtigsten Auslandsmärkte von heute 5500 auf rund 5000 Stellen verkleinern wird. "Wir haben ein Effizienz- und Investitionsprogramm aufgelegt, in dessen Rahmen wir unter anderem an unseren Prozessen und Strukturen arbeiten", sagte er. Zurich müsse besser, schlanker und kostengünstiger werden. "Im Ergebnis werden wir in zwei Jahren bis zu 500 Stellen weniger haben als heute." Auf betriebsbedingte Kündigungen wolle der Versicherer aber verzichten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Medizin
Frei von Zwängen
Teaser image
Flugverkehr
Was an Flugschulen wirklich vor sich geht
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Nationalsozialismus
Die letzte Nummer