bedeckt München 20°
vgwortpixel

Studie:Wie Deutsche wohnen

Ein schönes Einfamilienhaus, am besten auf dem Land und ohne viel Lärm: So wünscht sich der Durchschnittsdeutsche sein Zuhause. Das geht aus einer neuen Studie der Interhyp AG hervor. Demnach wohnen zwei Drittel der Deutschen in Städten, von denen wiederum rund die Hälfte gern ländlich wohnen würde. Zurückgegangen ist im Vergleich zum Vorjahr allerdings der Wunsch nach einem Eigenheim: Während 2018 noch 76 Prozent der Mieter angaben, sich ein Eigentum zu wünschen, sind es 2019 nur noch 66 Prozent. Dabei gaben 81 Prozent der Befragten an, dass die aktuell niedrigen Zinsen den Immobilienkauf begünstigten.