Finanzamt:Steuern sparen zum Jahresende - so geht's

Lesezeit: 4 min

Man Using Computer Printer,model released, Symbolfoto,property released PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY 03B73571

Neuer Laptop, neuer Drucker, die auch beruflich benutzt werden? Wer mehr ausgibt als die Werbungskostenpauschale, kann die Belege für die Steuererklärung 2021 sammeln.

(Foto: Imago)

Steuerklasse, Freibeträge, Sonderausgaben: Mit dem richtigen Dreh vor Jahresende können Steuerzahler noch viele Hundert Euro absetzen. Der Aufwand ist gering, der Effekt groß.

Von Berrit Gräber

Millionen Steuerbürger haben die Chance, beim Finanzamt bis Silvester noch richtig viele Abzüge geltend zu machen. Ganz gleich, ob Arbeitnehmer, Rentner, Selbständige: Der Trick ist, auf den letzten Metern des Jahres an manchen Stellschrauben zu drehen, Ausgaben vorzuziehen - oder sie besser auf nächstes Jahr zu schieben, wie die Lohnsteuerhilfe Bayern (Lohi) erläutert. Bestenfalls sind dadurch viele Hundert Euro Ersparnis drin, sagt Christina Georgiadis von der Vereinigten Lohnsteuerhilfe (VLH). Wer jetzt noch die Steuerklasse wechselt, Freibeträge aktualisiert, zum richtigen Zeitpunkt Geld ausgibt oder auch nicht, wird vom Finanzamt dafür belohnt. Der Zeitaufwand ist klein, der Booster-Effekt fürs Konto immens.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Female mountain-biker drinking from water-bottle in a forest; Wasser trinken
Gesundheit
»Es gibt nichts Besseres als normales Wasser«
Benedikt XVI. über Missbrauch
Schuld sind die anderen
Haushalt
Alter
"Die Erleichterung, die Dinge geregelt zu haben, ist größer als der Schmerz"
HIGHRES
Psychologie
Die Welt der Träume
Enjoying spring on my balcony; Drinnen
Wohnen
Wie Räume unsere Gesundheit beeinflussen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB