Schmähpreis "Plagiarius"Das sind die dreistesten Produktfälschungen des Jahres

Ob Hundeleinen, Bürostühle oder Nussknacker - wenn ein Produkt erfolgreich ist, wird es häufig kopiert. Eine Jury kürt die frechsten Plagiate.

Allein im Jahr 2015 haben Zollbeamte mehr als 40 Millionen Produktkopien an den EU-Außengrenzen beschlagnahmt.

Seit 1977 zeichnet ein Industrie-Verein besonders dreiste Fälschungen mit dem Schmähpreis Plagiarius aus. Dabei geht es nicht um Plagiate im juristischen Sinn, sie will die Kopien moralisch verurteilen. Eine Jury aus acht Unternehmen hat auch in diesem Jahr wieder die offensichtlichsten Plagiate ausgewählt. SZ.de zeigt eine Auswahl.

Die Kopie (rechts) der dänischen Pilotjacke "Mascot Sage Image" (links) macht den Anfang. Sie war ausschließlich in der Schweiz zu kaufen.

Bild: Aktion Plagiarius e.V. / PR 10. Februar 2017, 12:412017-02-10 12:41:29 © SZ.de/mahu