bedeckt München 11°
vgwortpixel

Rentenversicherung:Harsche Kritik an Grundrente

Die Rentenversicherung sieht den Grundrentenentwurf von Sozialminister Hubertus Heil (SPD) äußerst kritisch. Das geht aus ihrer Stellungnahme für eine Verbändeanhörung an diesem Mittwoch im Ministerium hervor, die der SZ vorliegt. Die sozialpolitische Begründung sei "zum Teil widersprüchlich", heißt es darin; sinnvoll wäre es aus Sicht der Rentenversicherung etwa, bei potenziellen Grundrentnern zwischen geringen Entgelten wegen Teilzeit oder wegen niedriger Löhne zu unterscheiden. Zudem stelle das Gesetzesvorhaben "eine noch nie dagewesene Zäsur" dar, welche die Rentenversicherung "außerordentlich stark belasten wird". So müssten etwa die Versicherungsbiografien langjähriger Rentner im In- und Ausland abermals ausgewertet werden. Im Einführungsjahr sei außerdem mit Verwaltungskosten von mehreren Hundert Millionen Euro zu rechen, "mehr als 25 Prozent der Leistungsausgaben".

© SZ vom 22.01.2020 / rike
Zur SZ-Startseite