bedeckt München 26°

Reden wir über Geld:"Man hat immer Angst, jeder"

"Europa ist für mich nicht das Problem, sondern die Lösung": Klaus Maria Brandauer.

(Foto: Claus Schunk)

Schauspieler Klaus Maria Brandauer über Julius Cäsar mit Hitler-Bärtchen, Flüchtlinge und die Gier nach Geld und Liebe.

Er war Mephisto, der Bond-Bösewicht Maximilian Largo und natürlich Hamlet, Wallenstein und Jedermann: Klaus Maria Brandauer, 73, ist einer der großen deutschsprachigen Schauspieler. Und er hätte auch in Hollywood groß Karriere machen können - wollte er aber nicht. Also trifft man ihn auf seinem Doppelzimmer in einem Münchner Hotel, er nimmt die Mäntel ab, und man redet einfach, ohne Manager, dafür mit viel Zeit.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
"Fünf Freunde"
Plötzlich erwachsen
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
Krebsforschung
Vertrauter Feind
Teaser image
Verdachtsfälle in Kita
Hinter dem Häuschen
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"