Reden wir über Geld:"Privat bin ich ein Pfennigfuchser"

Reden wir über Geld: Wolfgang Heckl, Deutsches Museum.

Wolfgang Heckl in seiner Werkstatt.

(Foto: Deutsches Museum)

Wolfgang Heckl ist der Generaldirektor des Deutschen Museums. Er spricht über seine Hauptaufgabe, das Geldeintreiben, über den Herrenanzug fürs Leben und das größte Problem eines jeden Sammlers.

Interview von Barbara Hordych

Das Büro von Wolfgang Heckl befindet sich in der Bibliothek, die dem Eingang zum Deutschen Museum gegenüberliegt. Im ersten Stock führt der Weg zum Generaldirektor vorbei an Ölgemälden, die frühe Ansichten des Deutschen Museums zeigen - vom noch provisorischen Bau im Jahr 1914 bis zur Eröffnung des Museums am 5. Mai 1925. Dieses Bild ist eine Leihgabe von Heckl selbst. Der Professor für Experimentalphysik ist ein begeisterter Sammler, wovon die Jukeboxen und Radios in seinem weiträumigen Arbeitszimmer zeugen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Baugemeinschaft Münsing Pallaufhof
Wohnen in München
Der schlaue Weg zum Eigenheim
Der Philosoph Bernard-Henri Lévy im April 2021 in Paris
Frankreichs bekanntester Philosoph sagt:
Merci, Deutschland
Lena Meyer Landrut; Lena Mayer-Landrut
Lena Meyer-Landrut
"Eine ständige Faust ins Gesicht"
Putin Collage Pandora
Pandora Papers
Der wundersame Reichtum von Putins Freunden
Geldanlage: Tipps für die Altersvorsorge von Frauen
Geldanlage
Richtig vorsorgen in jedem Alter
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB