bedeckt München 23°
vgwortpixel

Münchner Konzern:Allianz startet Direktversicherer

Online-Versicherer aus vier Ländern schließen sich zusammen. Das erste Angebot wird eine gemeinsame Kfz-Versicherung sein. Fragt sich, was der Schritt für die Mitarbeiter der Allianz bedeutet.

Die Allianz macht Ernst mit dem Aufbau eines großen weltweiten Online-Versicherers. Dass die Münchener alle ihre Direktversicherer weltweit zusammenlegen wollen, hatte Allianz-Chef Oliver Bäte schon im Mai 2018 am Rande der Hauptversammlung angedeutet. Jetzt gab der Konzern bekannt, dass er mit vier Anbietern den Anfang macht: den deutschen und niederländischen Allsecur-Gesellschaften, der italienische Genialloyd aus Mailand und dem spanischen Direktanbieter Fenix Directo aus Madrid.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
SZ-Magazin
»Recycling ist auch Teil des Problems«
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land