bedeckt München

Luftverkehr:Ryanair und Piloten einig

Der Billigflieger Ryanair und seine deutschen Piloten haben sich weitgehend auf die vom Unternehmen verlangten Lohnkürzungen geeinigt. Damit steigen die Chancen, dass auch über den Winter hinweg Flugzeuge in Hahn, Weeze und Berlin-Tegel stationiert bleiben. Nach einer knappen Urabstimmung gegen die Ryanair-Vorschläge habe man die Situation neu bewertet, erklärte VC-Sprecher Janis Schmitt. In erneuten Verhandlungen habe man Verbesserungen beim Kündigungsschutz erreicht. Für die Flugbegleiter werde noch verhandelt, sagte eine Verdi-Sprecherin. Ryanair hatte mit der Schließung von deutschen Basen gedroht, davon betroffen wären rund 170 Piloten und 350 Flugbegleiter.

© SZ vom 29.07.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite