bedeckt München 20°

Luftverkehr:Lufthansa-Passagiere müssen weiter mit Streiks rechnen

München (dpa) - Lufthansa-Passagiere müssen sich weiterhin auf Streiks der Piloten einstellen. Der Sprecher der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit, Jörg Handwerg, ließ offen, wann es neue Arbeitsniederlegungen geben werde. Es gebe aber keine parallelen Streiks mit den Lokführern. Den Ausstand bei der Lufthansa-Tochter Germanwings hatte die Gewerkschaft ein Tag vorher angekündigt. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer hat von 18 bis 21 Uhr einen ersten Warnstreik angekündigt. Er soll vor allem den Güterverkehr treffen, aber auch im Personenverkehr soll es Zugausfälle geben.