LandwirtschaftSo protestieren Bauern gegen die billige Milch

Vor dem "Milchgipfel" ziehen wütende Landwirte vor das Brandenburger Tor. Mit dabei: eine Kuh in Schwarz-Rot-Gold.

20 Cent für einen Liter Milch? Das ist zu wenig, um zu überleben, sagen Deutschlands Landwirte. Auch die Politik beschäftigt sich nun mit der Not der Bauern. Ein "Milchgipfel" im Landwirtschaftsministerium soll Lösungen bringen. Mit dabei: Einzelhandelsvertreter, Molkereien und der Bauernverband. Schon vor Beginn des Gipfels demonstrierten am Montag die Mitglieder des Bundesverbands Deutscher Milchviehhalter (BDM) gegen die niedrigen Preise ...

Bild: dpa 30. Mai 2016, 12:362016-05-30 12:36:27 © SZ.de/jps