Krankenkassen:Mehr Krankschreibungen

Krankschreibungen im Job haben nach einer Auswertung der Krankenkasse DAK-Gesundheit im ersten Halbjahr stark zugenommen. Auf 100 Beschäftigte kamen 788 Fehltage und damit 115 Tage mehr als im Vorjahreszeitraum. Gründe des Anstiegs sind vor allem Atemwegserkrankungen. Ausfälle wegen des Coronavirus legten auf 64 Fehltage je 100 Versicherte zu - das ist mehr als fünfmal so viel wie im Vorjahr. Die Zahl der Fehltage wegen Husten, Schnupfen oder grippalen Infekten ging auf 133 Tage je 100 Versicherte hoch - nach 48 Tagen im ersten Halbjahr 2021. Atemwegserkrankungen waren mit einem Anteil von 16,9 Prozent hinter Rückenleiden und anderen Muskel-Skelett-Problemen die zweithäufigste Ursache. Für die Analyse wurden Daten von 2,3 Millionen bei der Kasse versicherten Erwerbstätigen ausgewertet.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema