Kaufhof-Mitarbeiter Mehr Arbeit und weniger Geld

Der Kaufhof will seinen Mitarbeitern das Gehalt kürzen. Die kanadische Mutter kassiert unterdessen weiter, sie steckt selbst in Schwierigkeiten.

Von Michael Kläsgen

Die Krise bei Galeria Kaufhof spitzt sich weiter zu. Die Warenhauskette drängt nach Informationen der Süddeutschen Zeitung die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi dazu, einen Sanierungstarifvertrag für die etwa 21 000 Mitarbeiter zu akzeptieren. Dazu muss der geltende Einzelhandelstarifvertrag gekündigt werden. Über den Ausstieg verhandelte die Kaufhof-Geschäftsführung mit Verdi.

Der Sanierungstarifvertrag sieht drastische Einschnitte für die Beschäftigten vor, darunter eine Kürzung der Löhne und Gehälter um drei bis fünf Prozent, die Streichung von Urlaubs- und Weihnachtsgeld für drei Jahre und eine Erhöhung der ...