Glücksspiele "Es geht ums Gewinnschaffen"

Sein Talent für Karten, Zahlen und seinen Ehrgeiz entdeckte Jan Heitmann früh.

(Foto: matthiasdoering.com)

Jan Heitmann war jahrelang einer der besten deutschen Pokerspieler und verdiente sein Geld mit Karten. Heute berät er Manager - denn vom Poker könnten Führungskräfte viel lernen.

Von Nils Wischmeyer, Berlin

Einmal hat Jan Heitmann ein paar Hunderttausend Euro verpulvert. Seine Freunde hatten 2007 ein Tablet entwickelt, er investierte, sie gingen Pleite. Man könnte sagen, es war ein herber Verlust. Doch für Jan Heitmann war es die beste Entscheidung seines Lebens. Der finanzielle Verlust? Nichts, was er bereut. "Ich würde die Entscheidung jederzeit wieder treffen", sagt er. Wer Heitmann nicht kennt, könnte das für naiv halten.

Doch Jan Heitmann verdient mit genau dieser Einstellung seit seiner Jugend Geld, erst als Zauberer, ...

"Es blinkt, surrt und klappert immer mehr in bayerischen Städten"

Die Zahl der Spielsüchtigen steigt, gleichzeitig haben Spielhallen negative Folgen auf die Stadtviertel. Ein Gesetz sollte die Anzahl senken - aber geändert hat sich nichts. Von Johann Osel mehr...