Landwirtschaft:Mein nützlicher grüner Kaktus

Landwirtschaft: Eine italienische Firma will den Feigenkaktus aus Mittelamerika im Süden Europas etablieren.

Eine italienische Firma will den Feigenkaktus aus Mittelamerika im Süden Europas etablieren.

(Foto: Wakonda)

Nach dem Sterben der Olivenhaine wagt eine italienische Firma den Neuanfang: mit Kakteen. In der Pflanze steckt erstaunliches Potenzial.

Von Ulrike Sauer, Rom

Die Hoffnung ist grün, sukkulent und voller Dornen. Sie wächst wie wild und tut Mensch und Natur gut. In der konventionellen, hochsubventionierten Landwirtschaft wirkt die Exotin wie ein potenzielles Zaubermittel gegen wirtschaftliche Nöte und Umweltdesaster vieler Art. Die Rede ist von Opuntia ficus-indica: dem stacheligen Feigenkaktus.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusAutoindustrie
:Warum E-Autos gerade billiger werden

Als die Umweltprämie gekippt wurde, rechneten viele damit, dass E-Autos deutlich mehr kosten. Doch jetzt überbieten sich die Hersteller mit Rabatten. Was ist da los?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: